News

Über mich

Bahnstrecken

Bahnbilder

Bahnvideos

Rollmaterial

Links

© Copyrights

Home
                                                                                                                                                                                                                                  

Eine kurze Einführung

Das Bundesland Baden-Württemberg wird in Deutschland gerne als das "Musterländle" bezeichnet. Und eben dies trifft auch auf die Eisenbahnwelt in Baden-Württemberg zu; für Eisenbahnfreunde wird nahezu alles geboten: Von Flachlandrennstrecken wie die Rheintalbahn von Basel nach Karlsruhe oder der ICE-Strecke Stuttgart - Mannheim bis hin zur echten Bimmelbahn im täglichen Fahrbetrieb.

Da das Bundesland von vielen Bergen und Hügeln geprägt ist, haben auch hochinteressante Gebirgsbahnen wie die bekannte Schwarzwaldbahn von Offenburg nach Konstanz, die zu einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands zählt, oder die Höllentalbahn von Freiburg nach Donaueschingen, die zu einer der steilsten Bahnlinien Deutschlands zählt, hier ihren Platz.

Aus ganz Deutschland kommen Eisenbahnfreunde nach Karlsruhe, um das berühmte "Karlsruher Modell" der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft kennenzulernen. Hier fahren die Straßenbahntriebwagen außerhalb der Stadt auf der DB-Trasse neben den ICEs, während sie innerhalb der Stadt auf die Straßenbahngleise wechseln und somit umsteigefreie Reisemöglichkeiten von der Region ins Stadtzentrum bieten.

Auch Freunde der Museumsbahn werden auf ihre Kosten kommen. So liegt die wohl bekannteste deutsche Museumsbahn, die Sauschwänzlebahn von Zollhaus-Blumberg nach Weizen, im Südwesten des Bundeslandes. Daneben finden sich noch zahlreiche weitere Museumsbahnen, auch mehrere schmalspurige.

Der Eisenbahnfreund wird einer großen Baureihenvielfalt begegnen, denn in Baden-Württemberg ist so gut wie jede deutsche Lokbaureihe anzutreffen. Durch den bedeutenden internationalen Verkehr auf der Rheintalschiene sind zudem zahlreiche schweizerische Fahrzeuge anzutreffen. Nicht zu vergessen bleibt natürlich der französische TGV, der seit Mitte 2007 Paris mit Stuttgart verbindet.

Ein bedeutendes Reiseziel bleibt natürlich auch noch der große Stuttgarter Kopfbahnhof, bevor dieser mit dem Großprojekt "Stuttgart 21", was die Tieferlegung des Bahnhofs sowie eine Neubautrasse Stuttgart - Ulm beeinhaltet, zu einem Stück Eisenbahnhistorie werden wird.

Zuletzt hat Baden-Württemberg (leider) auch für Eisenbahnarchäologen doch einiges zu bieten. Bekanntes Ziel für Forscher, die nach Spuren längst stillgelegter Eisenbahnen suchen, dürfte das ehemalige meterspurige MEG-Netz im Rheintal zwischen Rastatt und Seelbach das bekannteste Reiseziel sein. Doch auch sonst finden sich im ganzen Bundesland verteilt zuwuchernde Bahndämme, zugemauerte Tunnelportale oder rostige Eisenbahnbrücken.

Wenn Sie noch etwas über den Aufbau der Seite erfahren wollen, klicken Sie bitte hier.

Wie man sieht, ist für Eisenbahnfreunde aller Art etwas dabei. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Entdecken der Eisenbahn in Baden-Württemberg.